Zur Startseite - about-svg.de
  Theorie I
  Theoerie II
  Formen
  Linien
  Farben
  Text
   
   
   

 

 

 

Scalable Vector Graphics

 

Scalable Vector Graphics ist eine vom World-Wide-Web-Consortium (W3C) verabschiedete Spezifikation, mit der zweidimensionale Vektorgrafiken beschrieben werden können und basiert auf XML.

Bei der Erstellung von SVG wird oft von Editierung gesprochen, was darauf schließen lässt, dass ein einfacher Texteditor (MS-Standard) zur Erstellung genügen sollte. Das ist zwar richtig, aber etwas unkomfortabel. Einige Desktop-Publishing-Programme unterstützen schon seit mehreren Versionen den Ex- und Import von SVG-Dateien.

Die Möglichkeit SVG zu betrachten, also auf dem Bildschirm darzustellen, bieten so genannte Viewer, die teilweise zur Gruppe der PlugIns gehören. Andere Möglichkeiten zur SVG-Darstellung bieten außerdem noch standalone-Anwendungen. Das am weitesten verbreitete PlugIn, ist der SVG-Viewer von Adobe.

 

SVG ermöglicht neben seinen statisch grafischen Möglichkeiten auch Animationen, dynamische Generierung, Interaktivität durch clientseitige Skriptsprachen und das Einbinden anderer XML-Technologien.


 
 
  Zum Leipzig-Entertainer (SVG)  
     
  Zum Campusplan (SVG)  
     
  Zum SVG-Tutorial (SVG)  
     
  Zum Wankelmotor (SVG)